Labatec Pharma announces exclusive licensing agreement signed with Radius Health Inc., to commercialise Tymlos in Switzerland and the Middle East North Africa region

LABATEC PHARMA ANNOUNCES EXCLUSIVE LICENSING AGREEMENT
SIGNED WITH RADIUS HEALTH INC, TO COMMERCIALISE TYMLOS
IN SWITZERLAND AND THE MIDDLE EAST NORTH AFRICA REGION

 

Geneva, June 9, 2022 – Labatec Pharma SA (Labatec) signed a new licensing agreement with Radius Health, Inc. (Radius) (NASDAQ: RDUS), for the rights to commercialise TYMLOS® (abaloparatide), a subcutaneous injection for the treatment of postmenopausal women with osteoporosis at high risk for fracture.

In accordance with the terms of the agreement, Labatec will register, commercialize, and distribute TYMLOS on an exclusive basis in Switzerland and the Middle East North Africa (MENA) region including Bahrain, Iraq, Jordan, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi Arabia, UAE, Algeria, and Morocco. The responsibilities include all commercial activities related to TYMLOS including sales, marketing, medical affairs, pricing, and reimbursement. Radius will be responsible for supplying the drug to Labatec.

Faisal Darwazeh, CEO of Labatec: “We are pleased to enter in a partnership with Radius, to bring an alternative and innovative treatment for osteoporosis to our patients in Switzerland and the MENA region, building on our existing and growing portfolio of licensed and innovative medicines. We are looking forward to this collaboration.”

Chhaya Shah, Senior Vice President of Radius (leader of the clinical and regulatory activity for abaloparatide): “We are delighted to partner with Labatec in these very important countries and to make TYMLOS available to patients who suffer from osteoporosis.”

About Labatec

A Swiss based privately owned pharmaceutical company, based in Meyrin (Geneva). Labatec develops and markets medicines that contribute to improving patients’ quality of life. Labatec is a leading licensing partner in the specialty and innovative medicines segments, across the Swiss and MENA markets.

Labatec’s extensive portfolio includes more than 70 high-quality products, manufactured in Europe and Canada, and supplied to 14 countries comprising Switzerland, Austria, the Middle East and North Africa. Labatec is a recognized partner of choice for hospitals (anti-infectious, anesthetic, antiemetic and oncological products) and has an established retail presence in the therapeutic categories of osteoporosis, muscle relaxants, women’s health and opthamology.

http://www.labatecpharma.com/

For further information please contact:
Labatec Pharma SA
Business Development Team
Email: bd@labatec.com
Tel: +41 22 785 95 00 (Head Office)

For media enquiries please contact:
Labatec Pharma SA
Head of Press & Communications
Email: press@labatec.com
Tel: +41 22 785 95 00 (Head Office)

About Radius

Radius is a global biopharmaceutical company focused on addressing unmet medical needs in the areas of bone health, orphan diseases, and oncology. Radius’ lead product, TYMLOS® (abaloparatide) injection, was approved by the U.S. Food and Drug Administration for the treatment of postmenopausal women with osteoporosis at high risk for fracture. The Radius clinical pipeline includes investigational abaloparatide injection for potential use in the treatment of men with osteoporosis; the investigational drug, elacestrant (RAD1901), for potential use in the treatment of hormone-receptor positive breast cancer out-licensed to Menarini Group; and the investigational drug RAD011, a synthetic cannabidiol oral solution with potential utilization in multiple neuro-endocrine, neurodevelopmental, or neuropsychiatric disease areas, initially targeting Prader-Willi syndrome, Angelman syndrome, and infantile spasms.

TYMLOS (abaloparatide) injection was approved by the U.S. Food and Drug Administration for the treatment of postmenopausal women with osteoporosis at high risk for fracture defined as history of osteoporotic fracture, multiple risk factors for fracture, or patients who have failed or are intolerant to other available osteoporosis therapies.

For further information please contact:
Investor & Media Relations
Ethan Holdaway
Email: investor-relations@radiuspharm.com
Phone: (617) 583-2017

14 Juni 2022

News

«

LABATEC PHARMA ERÖFFNET NEUEN HOCHMODERNEN PRODUKTIONSSTANDORT IN PORTUGAL

Sintra, 30. Juni 2021 – Im Beisein des Staatssekretärs für Internationalisierung, Eurico Brilhante Dias, dem Vizepräsidenten von Infarmed, António Faria Vaz, dem Schweizerischen Botschafter in Portugal, André Regil, und dem Bürgermeister von Sintra, Basílio Horta, weihte Labatec sein erstes Werk in Portugal ein.

Die Bauarbeiten begannen im Januar 2018 und drei Jahre später, nach einer Investition von 15 Millionen Euro und der Einstellung von 40 portugiesischen Mitarbeitern nimmt Labatec nun offiziell die Herstellung von Arzneimitteln in Portugal, am Standort Sintra, auf. Die gesamte Fertigung ist für den Export in Märkte in der Schweiz, im Nahen Osten und in der nordafrikanischen Region bestimmt. Labatec bietet seine Herstellungskapazitäten auch anderen europäischen Partnern an, die ihre Produkte in einem hochmodernen Produktionsstandort herstellen und in ihre globalen Märkte exportieren möchten. Der Standort ist bereits von den Gesundheitsbehörden in Europa und in verschiedenen Ländern im Nahen Osten und in Nordafrika freigegeben.

Mit einer Fläche von rund 4.000 m2, die Büros, Produktionsanlagen, Verpackungsanlagen, Labore und ein Lager umfasst, ist der Produktionsstandort mit der neusten Technologie ausgestattet und erfüllt die aktuellsten und höchsten europäischen Qualitätsstandards der Guten Herstellungspraxis (GMP). Dieses neue Werk mit seiner zukunftsorientierten Ausstattung verfügt über eine Startkapazität von 250 Millionen Tabletten, die bei Bedarf schnell auf eine maximale Fertigungskapazität von 2 Milliarden Tabletten pro Jahr erweitert werden kann.

 

Über Labatec

Labatec ist ein privatwirtschaftliches Pharmaunternehmen mit Sitz in der Schweiz. Mit über 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung und im Vertrieb von hochwertigen Arzneimitteln beliefert das Unternehmen Märkte in der Schweiz, im Nahen Osten und in Nordafrika mit seinem umfassenden Produktportfolio von über 70 Produkten und 280 Artikeln. Labatec hat sich auf die Entwicklung von Arzneimitteln (Tabletten zum Einnehmen) für Muskel-Skelett-Erkrankungen, für die Augenheilkunde, für die Schmerztherapie, Frauengesundheit und weitere Therapiebereiche spezialisiert. Labatec wurde 2008 von Dr. Samih Darwazah erworben, dem Gründer von Hikma Pharmaceuticals PLC, einem an der Londoner Börse notierten Pharmaunternehmen, das in über 31 Ländern operiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
manufacture@labatec.com
Labatec Pharma SA, 1217 Meyrin (GE)

6 Juli 2021

News

« »

Swissmedic genehmigt Intrarosa® (Prasteron) zur Behandlung der vulvovaginalen Atrophie bei postmenopausalen Frauen

Swissmedic genehmigt Intrarosa® (Prasteron) zur Behandlung der vulvovaginalen Atrophie bei postmenopausalen Frauen 

Ein innovatives Medikament zur Behandlung der vulvovaginalen Atrophie auf Basis von Prasteron (DHEA)

 

Genf, 02.06.2020 – Swissmedic, das Schweizerische Heilmittelinstitut, hat am 19.05.2020 die Zulassung für den Wirkstoff Prasteron zur lokalen Behandlung der vulvovaginalen Atrophie bei postmenopausalen Frauen erteilt. Dieses Medikament wird unter dem Namen Intrarosa® vermarktet, welches 6,5 mg Prasteron in Form eines Vaginalzäpfchens enthält. Prasteron ist auch als Dehydroepiandrosteron (DHEA) bekannt.

Der mit den Wechseljahren verbundene Sexualhormonmangel kann zu einer Ausdünnung und Trockenheit des Gewebes der Vulva und Vagina führen. DHEA wird auf natürliche Weise ausgeschieden und zur Herstellung von Östrogenen und Androgenen in der Vagina verwendet.  Intrarosa® kann daher unzureichende natürliche Sexualhormone in der Vagina von Frauen nach den Wechseljahren ausgleichen. Dieses Medikament verbessert physiologisch die Symptome einer vulvovaginalen Atrophie, einschliesslich vaginaler Trockenheit, Schmerzen während der sexuellen Aktivität (Dyspareunie), Reizung und Juckreiz.

Es wird geschätzt, dass mehr als 50% der Frauen nach der Menopause an einer vulvovaginalen Atrophie  (1) (das Teil des Urogenitalsyndroms der Menopause ist) und es ist ein Problem, das von Frauen bei ihrem Arzt zu selten angesprochen wird(2) . Es ist jedoch hinreichend bekannt, dass eine vulvovaginale Atrophie die Lebensqualität von Frauen tagtäglich negativ beeinflusst(1) .

Über Intrarosa®

Intrarosa® ist ein Vaginalzäpfchen mit je 6,5 mg Prasteron (DHEA), das in Packungen zu 28 Zäpfchen und 6 wiederverwendbaren Applikatoren erhältlich ist. Die empfohlene Dosis ist ein Vaginalzäpfchen das einmal täglich vor dem Schlafengehen mit -oder ohne- dem mitgelieferten Applikator eingeführt wird.

Prasteron ist eine natürliche Steroidverbindung, die selbst inaktiv ist. Nach der intravaginalen Verabreichung wird Prasteron in den Vaginalzellen in Östrogene und Androgene umgewandelt. Intrarosa® unterscheidet sich daher von östrogenen Präparaten, da es auch Androgene liefert, die eine ergänzende Wirkung auf die Vaginalgesundheit haben. Die in den Vaginalzellen produzierten Sexualhormone von Prasteron werden dann ebenfalls lokal in den gleichen Zellen inaktiviert, Aktive Sexualsteroide werden in der Folge in den Kreislauf freigesetzt vermieden(4) . Intrarosa® ermöglicht die Anwendung dieses auch als Intrakrinologie(5)  bezeichneten Wirkmechanismus auf innovative Weise zur Behandlung der vulvovaginalen Atrophie bei postmenopausalen Frauen.

Intrarosa®-Entwicklung

Intrarosa® wurde in Quebec von Endoceutics entwickelt, einem Unternehmen das vom Dr. Fernand Labrie (1937-2019) gegründet wurde. Das Produkt ist seit 2016, 2018 und 2019 in den USA, Europa und Kanada zum Verkauf zugelassen und wird dort über ausgewählte Partner wie Labatec für die Schweiz vermarktet. „Labatec freut sich, Zugang zu der ersten, lokalen DHEA-basierten Behandlung der Schweiz bei vulvovaginaler Atrophie nach den Wechseljahren zu bieten“, sagte Faisal Darwazeh, CEO bei Labatec. „Die Integration dieses innovativen Produkts in unser Portfolio zeigt Labatecs starkes Engagement für die Verbesserung der Gesundheit von Frauen.“

Die Wirksamkeit von Intrarosa® bei Dyspareunie und vaginaler Trockenheit, zwei Symptomen der vulvovaginalen Atrophie in den Wechseljahren, sowie bei drei Markern der vaginalen Gesundheit (vaginaler pH-Wert und Prozentsatz parabasaler und oberflächlicher Zellen) wurde in mehreren, placebokontrollierten klinischen Phase-III-Studien nachgewiesen(6) .

Die Sicherheitsdaten für Intrarosa® wurden durch mehrere klinischen Studien dokumentiert, darunter eine 52-wöchige Studie(7) .

Über Labatec

Labatec wurde 1957 gegründet, ist ein privates Pharmaunternehmen mit Sitz in Meyrin (Genf) und verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Vermarktung von pharmazeutischen Produkten in der Schweiz. Labatec entwickelt und vermarktet Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern, und zwar in perfekter Synergie mit den Bedürfnissen des Krankenhaus- und Einzelhandelssektors. Unser Portfolio umfasst mehr als 60 hochwertige Produkte, die hauptsächlich in Europa hergestellt werden. Labatec ist ein anerkannter Partner von Schweizer Krankenhäusern (Antiinfektiva, Anästhetika, Antiemetika und Onkologieprodukte) und bietet zudem verschiedene verschreibungspflichtige Produkte u.a. bei Osteoporose, Muskelrelaxantien und für die Frauengesundheit an. Insbesondere bieten wir eine breite Palette von hormonellen Verhütungsmitteln zu erschwinglichen Preisen für unsere Patientinnen an.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.labatecpharma.com/

Über Endoceutics

Endoceutics, Inc. hat seinen Sitz in Quebec, Kanada und ist im Bereich der Frauengesundheit sowie in der Prävention und Behandlung von hormonsensitiven Krebsarten tätig. Endoceutics ist auf alle Phasen der Forschung, klinischen Entwicklung und Arzneimittelherstellung spezialisiert. Endoceutics profitiert von einem Produktportfolio in verschiedenen Entwicklungsstadien. Seine Mission ist es, Frauen eine bessere Lebensqualität zu bieten.

Kontact für weitere Informationen

intrarosa@labatec.com

Labatec Pharma SA, 1217 Meyrin (GE)

 

(1) Nappi, R. E., et al (2019). Addressing Vulvovaginal Atrophy (VVA)/Genitourinary Syndrome of Menopause (GSM) for Healthy Aging in Women. Frontiers in Endocrinology, 10, 561

(2) Parish, SJ., et al (2013). “Impact of vulvovaginal health on postmenopausal women: a review of surveys on symptoms of vulvovaginal atrophy” Int J Womens Health, 5, 437–447.

(3) Fachinformation verfügbar unter swissmedicinfo.ch, Mai 2020

(4) Labrie F. (2019). Intracrinology and menopause: the science describing the cell-specific intracellular formation of estrogens and androgens from DHEA and their strictly local action and inactivation in peripheral tissues. Menopause, 26(2), 220‐224. doi:10.1097/GME.0000000000001177

(5) Labrie, F. et al (2017). Science of intracrinology in postmenopausal women. Menopause, 24(6), 702-712 doi: 10.1097/GME.0000000000000808

(6) Labrie, F. et al. (2016). Efficacy of intravaginal dehydroepiandrosterone (DHEA) on moderate to severe dyspareunia and vaginal dryness, symptoms of vulvovaginal atrophy, and of the genitourinary syndrome of menopause. Menopause, 23. 10.1097/GME.0000000000000571.

(7) Ke Y et al. (2015). Serum steroids remain within the same normal postmenopausal values during 12-month intravaginal 0.50% DHEA. Horm Mol Biol Clin Investig. 24(3), 117-129

3 Juni 2020

News

»

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Would you like to discuss a collaboration or partnership project? Get in touch with us at partnering@labatec.com or connect with us at one of the upcoming events.

Für alle weiteren Anfragen steht Ihnen unsere Kontaktseite zur Verfügung. contact page.